Say Hi.

Inspiration

In einer Welt, in der man nahezu jede freie Minute auf das Smartphone starrt und für gemeingefährlich gehalten wird, wenn man den Leuten in der U-Bahn in die Augen schaut, anstatt auf den Bildschirm – ist dieser bezaubernde Kurzfilm von Samuel Abrahams mehr als erfrischend. So ehrlich, so nah und so wunderschön. Geht ans Herz. Handy weg und raus! Sofort! Und mindestens einen fremden Menschen anlächeln. ❤

Advertisements

6 Gedanken zu “Say Hi.

      1. Ja, und witzigerweise erinnerte er mich noch an etwas ganz anderes. Es geht ja nicht nur darum, etwas offline zu tun, sondern sich etwas Bestimmtes vorzunehmen und Leute darauf anzuquatschen. Das habe ich eine Zeit lang auch für Coaching-Projekte gemacht. Wildfremde Leute anschnacken nach dem Motto, willst Du in meinem Team sein? Im Nachhinein betrachtet (und mit diesem Film verglichen), ist es urkomisch. Voll erzwungen. Dir Frauen verklickern ihm ja zum Glück auch, dass er erst Mal Interesse an ihnen zeigen sollte… LG Sarah

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s